Agenda

Veteranen-Höcks
09 Jul 2020 - 10 Sep 2020
Generalversammlung
08 Sep 2020 -
Halleneröffnung Saison 20/21
21 Sep 2020 -
Clubmeisterschaft
22 Sep 2020 - 10 Dez 2020
Eröffnungsturnier
26 Sep 2020 -
Curling-Schule Kurs 1
27 Sep 2020 - 22 Nov 2020
Curling-Schule Kurs 2
28 Sep 2020 - 26 Okt 2020
Dübi Juniorenturnier
03 Okt 2020 - 04 Okt 2020
Ostschweizer Veteranenturnier
15 Okt 2020 -
Curling-Schule Kurs 3
20 Okt 2020 - 17 Nov 2020
Torneo degli Amici
23 Okt 2020 - 25 Okt 2020
Raiffeisen Martini-Trophy
06 Nov 2020 - 08 Nov 2020
50/50-Project
14 Nov 2020 - 15 Nov 2020
Dübi Veteranenturnier
03 Dez 2020 -
Goldesel-Trophy
04 Dez 2020 - 06 Dez 2020
Galaabend
12 Dez 2020 -

letztes juniorentrainingAm 4. April absolvierten auch die Nachwuchsspielerinnen und -spieler ihre letzte Trainingseinheit dieser Saison. Weil der Betrieb in der Dübendorfer Eishalle bereits seit zwei Wochen eingestellt ist, genossen die Dübendorfer Gastrecht in Wallisellen und trainierten gemeinsam mit der Walliseller Jugend.

 

Sieger Ostercup WengenDas Dübendorfer Team "Strom i d'Hose" (Marco Klaiber, Roger Nünlist, Silvia Wenger, Uschi Badertscher) verbrachte mit anderen Curling begeisterten das Osterwochenende in Wengen am Central Sport Ostercup. Nach einem souveränen Startsieg gegen das einheimische Damenteam gelang ihnen am zweiten Spieltag ein ebenso hoher Sieg gegen das Team aus Schottland. Nach einem gemütlichen und kulinarisch hochstehenden Abend im Restaurant Bären erkämpften sie sich trotz voller Bäuche dank eines Viererhauses im letzten End den Finaleinzug. Dort trafen sie auf das Familienteam von Ueli Zollinger, welches sich ebenfalls mit drei Siegen qualifiziert hatte. Das Finalspiel startete ausgeglichen, bis "Strom i d'Hose" im dritten End ein Fünferhaus gelang. Diesen Vorsprung hielten sie dank tatkräftiger Unterstützung ihrer Fangemeinde bis zuletzt und durften damit im dritten Versuch den langersehnten Hasen mit nach Dübendorf nehmen.

 

EstherCherriesEine ganz besondere Trainerin erwartete unseren Nachwuchs am 14. März 2018 zum Mittwochs-Training: Esther Neuenschwander, eben von den Olympischen Spielen in Südkorea zurückgekehrt, nahm die erwartungsfrohe Schar in Empfang und trainierte mit ihnen. Die Junioren und Cherries waren top motiviert und hatten riesig "de Plausch".

 

Zum Presidents-Cup trafen sich 12 Teams, um vor dem Saisonabschluss nochmals ausgiebig ihrem Hobby zu frönen. Dieses Jahr wurde auch den letzten klar, wer die Chefs auf dem Eis sind: Unser Präsident Bruno Mahler spielte sich mit seinem Team als einziges ungeschlagen durch das Turnier und holte sich unangefochten den Sieg. Auf den zweiten Rang kam das Gast-Team von Zürich Stadt mit ihrem Präsidenten Peter Stijnman.

Schlussrangliste

Presidents-Cup Rang11. Rang: CCD Tanja's Best
Bruno Mahler (Skip), Tanja Schwegler, Roswitha Kleiner, Roger Nünlist

Presidents-Cup Rang22. Rang: Zürich Stadt Stijnmann
Peter Stijnmann (Skip), Beat Landolt, Sabine Hefti, Markus Arnold

Presidents-Cup Rang33. Rang: CCD Gutermann
Michael Gutermann (Skip), Sandra Zimmermann, Cherif Kather, Susanne Kather

 

In der zweiten Saisonhälfte ist die Coppa Asinello der Familien Eugster seit 12 Jahren ein wichtiger und beliebter Bestandteil des Dübendorfer Clublebens. Nun ist die letzte Folge ausgetragen und die Teilnehmenden genossen den Abschlussabend mit traditionellem Osso Bucco und spannenden Finalspielen. Der Präsident liess es sich nicht nehmen, im Namen aller Teilnehmenden den Sponsoren für die 12 Jahre Coppa Asinello zu danken.

Bereits hat sich ein neues OK-Team bestehend aus Roswitha Kleiner, Gisi Gertsch, Silvia Huber und Uschi Badertscher gebildet, das in der nächsten Saison ein Nachfolgeturnier unter dem Namen "Beeri-Cup" organisieren wird. Wie Roswitha Kleiner ausführte, ist der Turniername abgeleitet von der offiziellen Farbbezeichnung des Teamdresses der vier Damen und keineswegs abwertend gemeint.

Im hochspannenden Finale rangen die Teams von Ueli Zollinger und Matti Neuenschwander um den Turniersieg. Beide schenkten sich nichts und gingen bei 7:7 Gleichstand ins achte End. Ueli gelang es, ohne den Vorteil des letzten Steines seinen Schlussstein so präzise hinter einer Guard zu verstecken, dass er dem Gegner den matchentscheidenden Punkt stehlen konnte. 

Schlussrangliste herunterladen

1. Rang - Team Ueli Zollinger
Ueli Zollinger (Skip), Theo Steiger,
Andrea Schwarz, Sabine Buri

2. Rang - Team Matti Neuenschwander
Matti Neuenschwander (Skip), Anna Neuenschwander,
Florence Donini-Thomet, Chantal Thomet

3. Rang - Team Bruno Mahler
Bruno Mahler (Skip), Michael Gutermann,
Monika Derrer, Armin Schnellmann

Trostpreis - Team Nello Mantovani
Nello Mantovani (Skip), Ursula Eckenberg,
Michel Demont, Markus Jaberg, Silvia Wenger