Agenda

Beeri-Cup
11 Jan 2022 - 10 Mär 2022
Dübi intern Veteranenturnier
05 Okt 2021 - 15 Mär 2022
Presidents Cup
19 Mär 2022 - 20 Mär 2022
Superliga-Finale
21 Mär 2022 -
Veteranen-Höcks
14 Apr 2022 - 08 Sep 2022
Veteranen-Ausflug
09 Jun 2022 -
Generalversammlung
14 Jun 2022 -
Herbstversammlung
06 Sep 2022 -
Halleneröffnung Saison 22/23
19 Sep 2022 -

Esther WM2021An der WM in Calgary verteidigte das Team Tirinzoni seinen WM-Titel aus dem Jahre 2019. Seit Jahren eine zuverlässige Stütze im Team ist Esther Neuenschwander vom Curling Club Dübendorf. Herzliche Gratulation für diese super Leistung!

Aus Schweizer Sicht war es eine WM der Superlative: Die Schweizerinnen konnten 14 von 15 Spielen gewinnen und schafften es ausserdem erstmals in der Curling-Geschichte, an einer WM ein 8er-Haus zu schreiben. Bild: © WCF/Steve Seixeiro

 

Der CCD-Nachwuchs hat am 13. Juni auf dem Pfannenstiel einen tollen Sommerevent erlebt. Vom Treffpunkt auf der Forch ging es in 5 kleinen Gruppen einem selbstgmachten Foxtrail entlang bis zum Pfannenstiel. Das Wetter spielte einmal mehr super mit, so dass die lustige Schar oben angekommen den feinen Grillplausch auskosten konnte und ausserdem auf dem Turm die wunderbare Aussicht geniessen konnte.

Vielen Dank an alle, die mitgeholfen haben, und natürlich auch an all die fleissigen Teilnehmenden. Es war einmal mehr ein gelungener schöner Anlass.

Ein paar Emotionen auf Video: Youtube-Link
 

GuidoEugsterFassungslos und mit grosser Traurigkeit haben wir vom Hinschied unseres

Ehrencurlers

Guido Eugster

26. Mai 1936 – 3. April 2021

erfahren müssen. Guido hat unserem Curling Club in den Jahren 1989 bis 1996 als engagierter, äusserst gewissenhafter Präsident vorgestanden. Umsichtig und mit dem ihm eigenen Humor hat er das Clubschiff sieben Jahre lang gesteuert.

Auch als aktiver Curler war er jahrelang auf dem Eis anzutreffen. Schon geradezu legendär waren seine Kommentare, welche er auf grossen Blättern geschrieben an die Scheibe zur Curlinghalle gehalten und damit das Clublokal und die SpielerInnen auf dem Eis unterhalten hat („Pumpi“, „Zufall“, „Glöggli gha“ usw.).

Unsere schöne Clubfahne war eine Idee und ein Geschenk von Guido. Es kann sogar sein, dass wir der einzige Curling Club in der Schweiz sind, welcher eine solche besitzt. Guido – wir danken Dir für alles, was Du für unseren Club getan hast und werden Dich in bleibender Erinnerung erhalten.

Seiner Gattin Edith und allen Angehörigen wünschen wir viel Kraft und sprechen unser herzlichstes Beileid aus.

Curling Club Dübendorf
Vorstand
 

In der zweiten Saisonhälfte durften Nachwuchsspieler aufgrund der Corona-Restriktionen keine Wettkämpfe mehr austragen. Doch der Trainingsbetrieb konnte aufrechterhalten werden. Und um den doch noch mit ein wenig Wettkampf-Feeling anzureichern, wurde die sogenannte Nachwuchsmeisterschaft ins Leben gerufen, in der die trainierenden Jungendlichen in verschiedensten Wertungen Punkte sammeln konnten.

Das Konzept kam gut an. Die Spitzenreiter schafften in dieser Zeit fast 100 (!) Trainingsbesuche und punkteten mit Begeisterung.

Gesamtwertung Nachwuchsmeisterschaft
Einzelwertungen Nachwuchsmeisterschaft

 

Nachdem die für Mitte März geplanten Weltmeisterschaften in Schaffhausen abgesagt werden mussten, machte sich der Weltverband auf die Suche nach einem alternativen Austragungsort. Das Kanadische Calgary liess sich nicht zwei Mal bitten und kündigte an, die WM vom 30. April bis 9. Mai 2021 durchzuführen.

Damit erhalten die amtierenden Weltmeisterinnen des CC Aarau mit der Dübendorferin Esther Neuenschwander die Gelegenheit, ihren Titel aus dem Jahre 2019 verteidigen zu dürfen. Sie zeigten an den Schweizermeisterschaften sehr starkes Curling und gewannen alle Spiele. Auch in den nachfolgenden WM Trials gegen die Schweizermeisterinnen von 2020 zeigten sie ihre Hochform und sicherten sich das WM Ticket klar. Das Team von Silvana Tirinzoni ist bester Verfassung. So bestehen berechtigte Hoffnungen auf gutes Abschneiden an der WM, wenn auch pandemiebedingt international wenig Vergleichsmöglichkeiten bestanden.

Esther und ihre Mitspielerinnen werden bereits am 7. April nach Kanada fliegen, um nach der Quarantäne genügend Zeit für Trainings vor Ort zu haben. Wir drücken die Daumen!