Agenda

Clubmeisterschaft
02 Okt 2018 - 13 Dez 2018
Torneo degli amici
26 Okt 2018 - 28 Okt 2018
Raiffeisen Martini-Trophy
09 Nov 2018 - 11 Nov 2018
50/50-Project
17 Nov 2018 - 18 Nov 2018
53er-Cup
01 Dez 2018 -
Dübi Veteranenturnier
06 Dez 2018 -
Goldesel-Trophy
07 Dez 2018 - 09 Dez 2018
Clubabend
15 Dez 2018 -
Verdauungsturnier
26 Dez 2018 -
Beeri-Cup
03 Jan 2019 - 14 Mär 2019
Cherry Rockers Turnier
13 Jan 2019 -
Chreismeisterschaft
22 Jan 2019 - 12 Mär 2019
Dübi-Damenturnier
22 Jan 2019 -
Zürich Stadt Cup
26 Jan 2019 - 27 Jan 2019
Mixed-Doubles Turnier
02 Feb 2019 - 03 Feb 2019
Veteranen Chnöpfli Turnier
05 Feb 2019 -
SM-Ausscheidungen Jun. C
09 Feb 2019 - 10 Feb 2019
Rossweid Cup
01 Mär 2019 - 03 Mär 2019
SM Cherry-Rocker
09 Mär 2019 - 10 Mär 2019
Jahresabschluss-Turnier
16 Mär 2019 - 16 Mär 2019

Der neue Clubmeister steht fest!
Nach Round-Robin, Zwischen- und Finalrunde konnte sich das Team von Michèle Moser
in einem spannenden Finalspiel gegen das Team von Michael Gutermann behaupten!

Lead: Michel Demont, Second: Stefan Bühler, Third: Franziska Luder, Skip: Michèle Moser

Herzliche Gratulation !

Rangliste Clubmeisterschaft 2016

Für Nostalgiker:

Clubmeisterschaft 2005Clubmeisterschaft 2006Clubmeisterschaft 2007Clubmeisterschaft 2008Clubmeisterschaft 2009Clubmeisterschaft 2010Clubmeisterschaft 2011Clubmeisterschaft 2012Clubmeisterschaft 2013Clubmeisterschaft 2014Clubmeisterschaft 2015

 

Vom 9. bis 11.12.2016 fand in der Curlinghalle des CC Dübendorf bereits die neunte Austragung der AmKra Trophy statt. Der Anlass erfreut sich weiterhin grosser Beliebtheit. Die vielen Orchideen, die die Tische im Curling-Restaurant schmücken und später die Gewinner-Teams erfreuen, sind bereits legendär. Einziger „Wermutstropfen“: Mit der 10. Austragung nächstes Jahr wird Schluss sein. Die Organisatoren und Donatoren, die Familien Amsler und Kramer, haben damals zu Beginn diese Anzahl festgelegt.

Dieses Jahr spielten wiederum 22 Mannschaften mit.  Die Teams kamen aus Dübendorf, Zürich, Uitikon-Waldegg, Wetzikon, Küsnacht, Kloten, Wallisellen und Limmattal. Auch dieses Jahr spielten diverse Medaillen-Gewinnerinnen und –Gewinner mit. Aber auch das Gesellschaftliche kam nicht zu kurz. Am Samstagabend fanden sich im Curling-Restaurant alle Spielerinnen und Spieler zum Gala-Dinner ein. Das traditionelle, zu diesem Turnier gehörende Fondue Chinoise und das feine Dessert- und Käse-Buffet wird von allen Teilnehmenden immer sehr geschätzt. Möglich ist das nur dank der grossartigen Catering-Unterstützung von Bernhard Attinger mit seinem Rossweid-Team.

Rang 1: Franziska Luder, Lea Mosimann,
Stephan Luder (Skip), Michèle Moser (v.l.n.r)

Rang 2: Rico Pleisch, Tobias Güntensperger,
Silvan Schmid, Remo Schmid (Skip)

Rang 3: René Kramer, Jacqueline Marti,
Ursula Kramer, Werner Marti (Skip)

Freitag und Samstag wurden in drei Gruppen je drei Gruppenspiele gespielt. Danach folgten am Sonntagmorgen die Spiele um den Finaleinzug. In der Finalrunde traf der Vorjahres-Sieger, das Team vom CC Uitikon-Waldegg/Dübendorf mit Skip Stephan Luder, Lea Mosimann, Franziska Luder und Michèle Moser auf das Team vom CC Zürich Stadt mit Skip Dieter Strub, Peter Stijnman, Beat Landolt und Sabine Hefti. Auch dieses Team hat eine frühere AmKra Trophy gewonnen. Sieger wurde das Team von Uitikon-Waldegg/Dübendorf, welches damit den Vorjahres- und den Vorvorjahrssieg bestätigte. Das Team mit Skip Dieter Strub rutsche dadurch noch auf Rang 5 ab. Auf Rang 2 platzierte sich das Team CC Dübendorf 6 mit Skip Remo Schmid, welches bereits im Vorjahr den zweiten Platz erreichte. Den dritten Rang belegten die Spieler des Teams CC Küsnacht/CC Dübendorf mit Skip Werner Marti. Zu gewinnen gab es praktische Glattaler, die so kurz vor Weihnachten sehr willkommen sind. Und natürlich Orchideen in der Grösse abgestuft nach Rang.

Die weniger erfolgreichen Teams erhielten ebenfalls nochmals eine Chance. Die Ränge 15 - 22 durften am Sonntag für ein Spiel nochmals mit 0 Punkten beginnen, mit einem neuen Leben sozusagen. Die „Trostrunde“ wurde vom Team CC Wallisellen 1  mit Skip Jens Piesbergen, Eric Borovcnik, Patrick Maurer und Fabio Gervasi gewonnen.

 

Am 1. Dezember konnte das diesjährige Dübi-Veteranenturnier mit vollem Erfolg durchgeführt werden. Auch dieses Jahr konnten infolge Überbelegung leider nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden.
Das Team CC Limmattal holte sich den 1. Rang, gefolgt von den Teams CC Wetzikon und Dolder Turicum.
Die Stimmung unter den Teilnehmern war ausgezeichnet. Dazu beigetragen hat sicher auch die freundliche Bedienung im Restaurant und das ausgezeichnete Essen, welches das Restaurant Rossweid zu einem sehr bescheidenen Preis lieferte. Auch dies ist einmal erwähnenswert. Wir alle freuen uns schon auf die nächste Austragung.

Rang 1: CC Limmattal
Skip Juerg Dammann
Nr.3  Bruno Zuber
Nr.2  Ursula Maurer
Nr.1  Peter Kälin

 

Rang 2: CC Wetzikon
Skip  Toni Herrmann
Nr.3  Werni Wyss
Nr.2  Roland Bodmer
Nr.1  Ruedi Bieri

 

Rang 3: CC Dolder Turicum
Skip  Hanscaspar Kühnis
Nr.3  Christian Pfister
Nr.2  Heinz Brunold
Nr.1  Martha Notter

 

Mit Erfolg und 22 Teams konnte am 19./20. November das diesjährige 50/50-Project Turnier durchgeführt werden. Ein 50/50-Team besteht aus 2 CurlerInnen und 2 NichtcurlerInnen. Alle hatten einen Riesenplausch auf dem Eis und auch beim gemütlichen Zusammensein.
Das Team ‚Züri-Oberland‘ mit Skip Lea Mosimann ist der glückliche Sieger. Die Titelverteidiger ‚4 lustige Seebacher‘ mit Skip Stephan Luder erreichten den 2. Rang. Auf den 3. Rang kamen ‚die Eischaoten‘ mit Skip Patrick Ackermann. Den Trostpreis gewonnen hat das Team ‚Cool and Curl‘ mit Tanja Schwegler.

1. Rang - Züri-Oberland
Skip  Lea Mosimann (Skip), Peter Jauch,
Mirco Mosimann, Fabio Corti

2. Rang - 4 lustige Seebacher
Stephan Luder (Skip), Franziska Luder
Dominik Burren, Rebecca Sanabria

3. Rang - die Eischaoten
Patrick Ackermann (Skip), Andy Hildebrand,
Urs Schneider, Michael Rudolf

Trostpreis - Cool and Curl
Tanja Schwegler (Skip), Roswitha Kleiner,
Guido Schwegler, Stefan Fehr

 

 

Vom 11. bis 13. November 2016 wurde das Turnier zum vierten Mal und mit grossem Erfolg durchgeführt. Neben den spannenden Spielen kam auch das Gesellschaftliche mit guten Gesprächen, feinem Essen, Musik und Tanz nicht zu kurz. Wir bedanken uns herzlich bei den Donatoren Fred Schuler, Silvan und Remo Schmid und Michael Gutermann für das tolle Wochenende.

Als Sieger vom Platz ging das Team Thun Regio mit Walter Michel als Skip. Sie kamen siegreich durch die 4 Vorrunden und mussten lediglich in der Finalrunde einen Punkt an die Zuger Bärg Curler (Gödi Ellenberger) abgeben.
Die hintersten 8 Ränge spielten um den Schwänzli-Cup, den das Dübendorfer Team von René Biondi für sich entscheiden konnte.

1. Rang Team Thun Regio
Walter Michel (Skip), Tamara Michel,
Sven Michel, Romana Michel

2. Rang Team Dübi Meier
Mike Meier (Skip), Remo Schmid,
Fred Schuler, Barbara Schuler

3. Rang Team Dübi 3/4 Senioren
Peter Attinger (Skip), Sacha Knobel,
Toni Knobel, Matti Neuenschwander

Sieger Schwänzli-Cup Team Dübi Biondi
René Biondi (Skip), Werner Büchler,
Christian Meier, Regula Büchler